Tamina Bärlocher

Was möchte ich den Kindern mitgeben in den Rhythmikstunden?

Vor allem die Freude an der Musik und der Bewegung. Dabei viele inspirierende Erfahrungen zu sammeln mit anderen Kindern, sich selber sein dürfen, sich zeigen und Teil einer Gruppe zu sein. Auch möchte ich die in jedem Kind angelegte Kreativität und die Musikalität stärken.

Bereits in meiner frühen Kindheit habe ich sehr viel gesungen und Musik gehört. Klänge und Rhythmen faszinierten mich. Später kam das Tanzen dazu. Das Klavierspiel eignete ich mir vor allem während der 3-jährigen Ausbildung zur Musik- und Bewegungspädagogin an der Hochschule der Künste Bern in Biel an. Später kamen die Weiterbildungen in Naturpädagogik sowie Eltern-Kind-Singen dazu.

Seither bin ich viel mit Kindern unterwegs: in der Rhythmik, in der Waldspielgruppe und Zuhause als Mama.